Aktiv auf sieben Weisen: Die Ostseeküste bewegt entdecken

Das Ostseeheilbad Graal-Müritz lockt 2019 zum aktiven Sommerurlaub am Meer.

Graal-Müritz. Wandern durch tiefe Küstenwälder, Yogaerlebnisse am Strand oder im turbulenten Galopp durch die Ostseebrandung: Die mecklenburgische Ostseeküste ist ein Eldorado für Aktivurlauber. Nicht nur das einzigartige Reizklima in Verbindung mit mehr als 900 Sommersonnenstunden lassen Körper und Geist neue Energie tanken, auch die einzigartige Naturlandschaft trägt zum perfekten Urlaub bei. „Die vielfältigen Kulissen der Ostseeküste Mecklenburgs laden geradezu ein, sie aktiv zu erleben, zu entdecken und zu erobern“, sagt Anett Bierholz, Geschäftsführerin des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder. Ob Sportschuhe, Reiterhose oder Surfbrett das passende Reisegepäck beschreiben – Möglichkeiten sich zu verausgaben, gibt es zur Genüge. So lockt auch die Region Graal-Müritz 2019 mit zahlreichen Angeboten, wie dem „Dünenläufer“-Lauf, der vom 4. bis 6. Oktober stattfindet, vor allem bewegungsfreudige Gäste an. Im Folgenden sieben Tipps für einen gelungenen Aktivurlaub:

Radfahren mit Meerblick
Einfach laufen lassen: Mit dem eigenen E-Bike oder dem vor Ort gemieteten Leihrad geht es fast flanierend entlang der rund drei Kilometer langen Strandpromenade des Ostseeheilbades Graal-Müritz. Dann entscheidet jeder selbst – entweder wird weiter in Richtung Fischland-Darß-Zingst geradelt oder entgegengesetzt, Richtung Warnemünde. Egal wie die Enscheidung ausfällt, das Meer ist der ständige Begleiter. Erlebnisreich sind die Radmoorwanderungen der Tourismus- und Kur GmbH Graal-Müritz, die jeden Freitag ab 14.00 Uhr vom Treffpunkt „Café Witt“ aus ins naturreiche Hinterland führen (Teilnahmegebühr: 7 Euro für Urlauber).

Wandern im Küstenwald
Mecklenburg ist ein Geheimtipp für Ausflüge auf Schusters Rappen. Neben endlosen Strandwanderungen wartet die Rostocker Heide, eines der größten Wandergebiete an der Küste, auf alle, die gerne zu Fuß unterwegs sind. Wer lieber gemeinsam und etwas schneller spaziert, hat im Sommer regelmäßig die Chance, an Nordic-Walking-Ausflügen rund um das Ostseeheilbad teilzunehmen (am 7., 17. und 24. Juni, am 22., 26. und 29. Juli oder am 2. August). Die Teilnahme an den durch die Gesundheitskasse AOK unterstützten Kursen ist kostenlos.

Reiten und Pferdesport
Reiten und Pferdesport, Foto: Frank Hafermann

Reiten am Strand
Über goldgelbe Felder preschen, gemütlich traben durch bizzare Wälder oder urige Moorgebiete. Pferdefreunde schätzen die Ostseeküste – nicht nur wegen des hervorragenden Wegenetzes. Unweit des Ostseeheilbades Graal-Müritz, am Strand von Dierhagen, kann sogar durch die Gischt der Ostsee gestürmt werden. Ein einmaliges Erlebnis für Ross und Reiter, das zum Beispiel über den Verein „Bernsteinreiter Hirschburg“ angeboten wird.

Surfen in der Brandung
Wo Wasser und Wellen auf weite Sandstrände treffen, sind Surfer nicht weit. Das flach abfallende Ufer vor Graal-Müritz bietet perfekte Bedingungen für erste Wassersportausflüge. Frischt der Wind auf, kommt die Zeit der Profis, die gekonnt über die weißen Schaumkämme surfen. Wer die mecklenburgische Ostseeküste beim Bodyboarden, Wellenreiten oder Windsurfen zu seinem „Wavespot“ machen möchte, hat zum Beispiel in der Surfschule und Strandbar „Beachhouse“ des Wassersportanbieters Supremesurf am Strand von Warnemünde oder bei Kursen des Strandresorts Markgrafenheide die Möglichkeit dazu.

Qi-Gong im Rhododendronpark
Ohne Frage gehört zum Urlaub auch Entspannung. Ob allein im Strandkorb, auf der Sonnenterrasse des Hotels – oder in der Gruppe im Rhododendronpark von Graal-Müritz. Zwischen aberhunderten von Blüten werden hier ab Juli jeden Montag und Donnerstag, jeweils um 10.00 Uhr, meditative Qi-Gong-Kurse angeboten. Der Treffpunkt ist die Lyrikbuche des Parks; die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person.

Aktiv am „Activ Beach“
Überaus sportlich geht es am 10. Juli 2019 am so genannten „AOK Activ Beach“ zu. Die kostenfreie Familienveranstaltung findet dieses Jahr erstmals in Graal-Müritz statt und bietet verschiedene Spiel- und Spaßstationen für Klein und Groß. Verausgaben können sich Besucher beim Beachsoccer, Beachhandball oder Beachvolleyball. Ein Rahmenprogramm mit Musik und Gaumenfreuden rundet den erlebnisreichen Tag ab.

Pirschen im Moor
Wo Seeadler kreisen, Kraniche kreischen und Frösche quaken: Rund um Graal-Müritz begeistert die Natur mit ihrer vollen Artenvielfalt. Besonders bekannt ist das nahegelegene Ribnitzer Hochmoor für seine blauen Frösche, die sich jedes Jahr im Frühjahr zu Tausenden auf eine gefährliche Wanderschaft zu ihren Laichplätzen begeben. Sehen können Urlauber das Naturphänomen bei geführten Ausflügen ins Moor, das auch mit seltenen Pflanzen wie dem Sonnentau und Gagelstrauch beeindruckt. Die zwei Stunden und circa fünf Kilometer langen Wanderungen beginnen jeden Dienstag und Freitag, jeweils um 10.00 Uhr, am „Café Witt“. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro für Urlauber.

Weitere Informationen: www.ostseeferien.dewww.graal-mueritz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.