Sonnensommer für Mecklenburg-Vorpommern


kliem-1024x691MVP.
Auch im Sommer 2016 führen Orte in Mecklenburg-Vorpommern die Sonnenstatistik an: Auf der Insel Rügen, genauer gesagt am Kap Arkona, dem nördlichsten Punkt des Eilandes, schien die Sonne mit 780 Stunden bundesweit am längsten. Platz zwei belegte die Greifswalder Oie, wo 741 Sonnenstunden gemessen wurden. Zugleich war das Bundesland mit rund 165 Litern pro Quadratmeter das bundesweit zweittrockenste. Das Urlaubsland war schon 2014 das sonnenreichste Bundesland in Deutschland. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes wurden im Nordosten rund 1.750 Sonnenstunden gezählt.

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de

Blick auf das Kap Arkona, Foto: TMV/Kliem

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.