Verband Mecklenburgischer Ostseebäder startet digitale Kampagne

Das älteste deutsche Seebad Heiligendamm an der Mecklenburgischen Ostseeküste, Foto: TMV/Tiemann

Mecklenburg-Vorpommern. Der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder hat unter dem Hashtag #ostseefürdich eine Social-Media-Kampagne gestartet, um daheimgebliebene Gäste mit Fotos, Videos und Geschichten der Mecklenburgischen Ostseeküste zu versorgen. Auf diese Weise soll der Kontakt zwischen Gastgebern und Urlaubern aufrechterhalten und die Vorfreude auf den nächsten Ostseeurlaub geweckt werden.

Interessierte können sich mit eigenen Posts in den sozialen Netzwerken an der Aktion beteiligen oder ihr Bild- und Videomaterial an die Adresse wiedersehen@ostseeküste.de senden. Dieses wird dann über die Kanäle des Verbandes ausgespielt. Darüber hinaus können Gäste noch bis zum 20. April an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem zwei Kurzurlaube an die Ostsee verlost werden.

Weitere Informationen: www.ostseeferien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.